Geplante Änderungen im Jahressteuergesetz 2013: Verkürzung der Aufbewahrungsfristen

Im Regierungsentwurf zum Jahressteuergesetz 2013 ist vorgesehen die Aufbewahrungsfristen zu verkürzen.

Wichtiger Hinweis

Dieser Artikel wurde  vor etwa 8 Jahren veröffentlicht  und ist daher möglicherweise nicht mehr aktuell. Bitte sprechen Sie mit uns, wenn Sie Fragen zu diesem Thema haben.

Sollte die Regelung in Kraft treten, dann würde die Wirtschaft jährlich um 600-800 Mio. € entlastet werden.

Die Aufbewahrungsfrist soll in den Jahren 2013 und 2014 auf 8 Jahre, ab 2015 dann dauerhaft auf 7 Jahre für folgende Unterlagen verkürzt werden:

Ansonsten bleibt es bei den bisherigen Aufbewahrungsfristen von 6 bzw. 10 Jahren. 

HINWEIS: Die Regelung ist noch nicht in Kraft getreten - derzeit gelten also noch die bisherigen Aufbewahrungsfristen von 6 bzw. 10 Jahren.

 

 

Diese Artikel könnten Sie interessieren
Befristete Wiedereinführung der degressiven AfA

Ebenfalls eine Renaissance erlebt die degressive Abschreibung.

» Weiterlesen

Mehrwertsteuersenkung - zweites Corona-Steuerhilfegesetz

Durch das zweite Corona-Steuerhilfegesetz wurde unter anderem die zeitlich befristete Senkung der Mehrwertsteuer beschlossen.

» Weiterlesen

Zweites Corona-Steuerhilfe-Gesetz

Der Koalitionsausschuss hat Anfang Juni weitere Maßnahmen zur Bekämpfung der Folgen der Corona-Pandemie beschlossen.

» Weiterlesen