Quo Vadis Pauschalierung?

Die EU-Kommission geht auf Konfrontationskurs in Sachen Umsatzsteuerpauschalierung.

Wichtiger Hinweis

Dieser Artikel wurde  vor etwa 3 Jahren veröffentlicht  und ist daher möglicherweise nicht mehr aktuell. Bitte sprechen Sie mit uns, wenn Sie Fragen zu diesem Thema haben.

Aktuell laufen zwei Verfahren auf europäischer Ebene gegen die Ausgestaltung der Umsatzsteuerpauschalierung in Deutschland.

Im Vertragsverletzungsverfahren bemängelt die EU-Kommission das in anderen EU-Ländern die Pauschalierungsregelung nur für Landwirte zugänglich ist, die bei der Anwendung der normalen Mehrwertsteuersätze mit erheblichen verwaltungstechnischen Schwierigkeiten konfrontiert sind und da-mit überfordert wären.

Konkret ist in anderen EU-Staaten die Anwendung der Umsatzsteuerpauschalierung auf bestimmte Umsatzgrenzen oder die Art der Gewinnermittlung beschränkt und steht im Regelfall nur kleinen und mittleren Be-trieben offen. In Deutschland kann die Um-satzsteuerpauschalierung dagegen von allen Betrieben der Land- und Forstwirtschaft in Anspruch genommen werden.

In einem zweiten sogenannten beihilferechtlichen Verfahren wird die Höhe der Vorsteuerpauschale kritisiert. Nach Ansicht der EU-Kommission (und im Übrigen auch des Bundesrechnungshofes) ist die Vorsteuer-pauschale zu hoch und die Landwirte erhalten dadurch einen zu hohen Ausgleich, da die Pauschale die tatsächlich zu zahlenden Vorsteuer übersteigt. Dies führt nach Ansicht der EU-Kommission zu Wettbewerbsverzerrungen auf dem Binnenmarkt und ist nicht gestattet.

Diese Artikel könnten Sie interessieren
Das häusliche Arbeitszimmer in Corona-Zeiten

Nach dem Einkommensteuergesetz sind grundsätzlich Kosten für ein Arbeitszimmer sowie die Kosten für dessen Ausstattung abzugsfähig, wenn dem Arbeitnehmer oder auch Unternehmer

» Weiterlesen

Energiepreispauschale für Unternehmer

Die Energiepreispauschale (EPP) wurde mit dem Steuerentlastungsgesetz 2022 beschlossen und soll starke Belastungen aufgrund gestiegener Energiepreise abmildern.

» Weiterlesen