Sonderfall: Zahlungen einer privaten Rentenversicherung nach Vertragsende

Zahlt eine private Lebensversicherung versehentlich über die vertragliche Laufzeit hinaus, sind diese Zahlungen in voller Höhe zu versteuern. Nur die vertragsgemäßen Leistungen sind mit dem Ertragsteil anzusetzen.

Wichtiger Hinweis

Dieser Artikel wurde  vor etwa 4 Jahren veröffentlicht  und ist daher möglicherweise nicht mehr aktuell. Bitte sprechen Sie mit uns, wenn Sie Fragen zu diesem Thema haben.

Nach Auffassung des Finanzgerichts Baden-Württemberg sind solche ohne Rechtsgrund gezahlten Rentenbeträge als wiederkehrende Leistungen steuerpflichtige sonstige Einkünfte.

Müssen solche zu Unrecht erhaltene Beträge zurückgezahlt werden, stellen diese im Jahr der Rückzahlung negative Einkünfte dar. Eine Verrechnung mit den übrigen Einkünften ist jedoch nicht möglich, da bei steuerpflichtigen sonstigen Einkünften ein Verrechnungsverbot besteht.

Diese Artikel könnten Sie interessieren
Befristete Wiedereinführung der degressiven AfA

Ebenfalls eine Renaissance erlebt die degressive Abschreibung.

» Weiterlesen

Mehrwertsteuersenkung - zweites Corona-Steuerhilfegesetz

Durch das zweite Corona-Steuerhilfegesetz wurde unter anderem die zeitlich befristete Senkung der Mehrwertsteuer beschlossen.

» Weiterlesen

Zweites Corona-Steuerhilfe-Gesetz

Der Koalitionsausschuss hat Anfang Juni weitere Maßnahmen zur Bekämpfung der Folgen der Corona-Pandemie beschlossen.

» Weiterlesen