Die Bildungsprämie

Mit der Initiative „Bildungsprämie“ will das Bundesbildungsministerium die Weiterqualifikation von Beschäftigten mit kleinerem Einkommen fördern.

Wichtiger Hinweis

Dieser Artikel wurde  vor etwa 11 Jahren veröffentlicht  und ist daher möglicherweise nicht mehr aktuell. Bitte sprechen Sie mit uns, wenn Sie Fragen zu diesem Thema haben.

Die Bildungsprämie besteht aus 2 Komponenten:

Der Prämiengutschein

Mit dem Prämiengutschein übernimmt der Bund 50 % der Fortbildungskosten max. 500 €. Der Prämiengutschein kann einmal jährlich in Anspruch genommen werden.

Das Weiterbildungssparen

WICHTIG:

Beide Komponenten können auch miteinander kombiniert werden.

Was ist dabei zu beachten?

WICHTIG:

Aus unserer Sicht ist insbesondere der Prämiengutschein für Bezieher kleinerer Einkommen eine attraktive Möglichkeit, an Fortbildungsangeboten teilzunehmen.

Diese Artikel könnten Sie interessieren
Vermietung: Energielieferungen sind steuerpflichtige Hauptleistungen

Vom Vermieter erbrachte Energielieferungen werden nicht als Nebenleistungen zur steuerfreien Wohnungsvermietung angesehen.

» Weiterlesen

Abgabefrist für Steuererklärungen für das Veranlagungsjahr 2020 verlängert

Die Abgabefrist für Steuererklärungen 2021 wurde auf den 1. November 2021 verlängert.

» Weiterlesen

Steuerliche Nutzungsdauer für beruflich angeschaffte Computer, Drucker, IT und Software verkürzt

Ab dem Veranlagungsjahr 2021 können die Kosten vollständig im Jahr des Kaufes abgesetzt werden.

» Weiterlesen