WEG: Auch während der Corona-Pandemie sind „Geisterversammlungen“ nicht rechtmäßig

Beschlüsse, die nur in Anwesenheit des Verwalters und maximal einer weiteren Person gefasst werden, sind nichtig.

Während der Corona-Pandemie können für Eigentümerversammlungen Einschränkungen gelten. Allerdings kann ein Verwalter sich nicht nur selbst einladen. Beschlüsse, die nur in
Anwesenheit des Verwalters und maximal einer weiteren Person gefasst werden, sind nichtig.


So entschied das Amtsgericht Bad Schwalbach.

Steuer
Diese Artikel könnten Sie interessieren
Vermietung: Energielieferungen sind steuerpflichtige Hauptleistungen

Vom Vermieter erbrachte Energielieferungen werden nicht als Nebenleistungen zur steuerfreien Wohnungsvermietung angesehen.

» Weiterlesen

Abgabefrist für Steuererklärungen für das Veranlagungsjahr 2020 verlängert

Die Abgabefrist für Steuererklärungen 2021 wurde auf den 1. November 2021 verlängert.

» Weiterlesen

Steuerliche Nutzungsdauer für beruflich angeschaffte Computer

Ab dem Veranlagungsjahr 2021 können die Kosten vollständig im Jahr des Kaufes abgesetzt werden.

» Weiterlesen