Erhöhung der Hinzuverdienstgrenze

Die Weiterarbeit oder der Wiedereinstieg nach Rentenbeginn erleichtert die verschobene Hinzuverdienstgrenze für das Jahr 2020.

Um in den Zeiten der Corona-Krise die Weiterarbeit oder den Wiedereinstieg nach Rentenbeginn zu erleichtern wurde die Hinzuverdienstgrenze für das Jahr 2020 massiv aufgestockt.

Bezieht man also eine vorgezogene Altersrente wird der Hinzuverdienst in 2020 bis zu einem Betrag in Höhe von 44,590 € nicht auf die Rente angerechnet. Ab 2021 sinkt die Grenze wieder auf die bisher geltenden 6.3000 €.

Die höhere Hinzuverdienstgrenze gilt nicht für Witwenrenten und Erwerbesminderungsrenten.

Diese Artikel könnten Sie interessieren
Gutscheine und Umsatzsteuersenkung

Wir haben bereits in einer vorangegangenen Blattgrün-Ausgabe darauf hingewiesen, dass sich bei der Erstellung von Gutscheinen nur noch nach Einzweck- und Mehrzweckgutscheinen unterscheiden dürfen.

» Weiterlesen

Weitere Corona-Entwicklungen

Die Corona-Pandemie und Ihre Auswirkungen werden uns noch weit bis in das nächste Jahr begleiten. Die Entwicklungen bleiben weiterhin dynamisch und wir halten Sie auf dem Laufenden.

» Weiterlesen

Pkw-Überlassung an Arbeitnehmerehegattin kann umsatzsteuerliche Folgen haben

Der Bundefinanzhof hat mit Beschluss vom 04.12.2019 V R 31/18 sich wie folgt geäußert.

» Weiterlesen